Über uns

 

   Die Geschichte der Fleischerei Wiebel

 



- Gründer -
August Wiebel geb. 08.09.1828 - 09.11.1912  , kaufte für 785 Reichstaler das alte Rathaus und spätere Heukelbachhaus gegenüber Cafe Weyland am runden Eck . Er war gelernter Schuster und Sattler und nebenberuflich Metzger. 

 

- gegr.  1868 - 
  zunftfreie Zeit , ab dieser Zeit war er hauptberuflich Metzger .

 

- aus der Ehe gingen 2 Söhne hervor – Rudolf und Otto Wiebel  , beide wurden Metzger. Otto Wiebel übernahm den Betrieb von seinem Vater.

 

- von 1897 - 1899  enstand der Neubau im Bächterhof 7 und
 ist noch der heutige Firmenssitz , 58553 Halver - Bächterhof 7.

 

- Aus dieser Ehe gingen wieder 2 Söhne hervor ,

Otto Wiebel gefallen im  1. Weltkrieg und Erich Wiebel - Metzger.

Erich erweiterte den Betrieb um ein Schlachthaus und nahm notwendige Umbauten vor . Gegen Kriegsende mußte das Geschäft kurz geschlossen werden .

 

- Seit 1949 Oma Martha auf dem Wochenmarkt in Halver .


- Erich und Martha Wiebel bekamen 3 Söhne , der älteste Sohn , Werner Wiebel wurde Metzgermeister und übernahm den Betrieb . Werner baute das Geschäft total um und es enstand der heutige Laden .

 

- Seit 1992 ist der Betrieb in  5. Generation Metzgermeister Reiner Wiebel .

Der Betrieb hat heute 10 Mitarbeiter , eine Filiale in Breckerfeld und es werden die Wochenmärkte in EN Voerde , Herscheid , Gevelsberg , Lüdenscheid und Halver angefahren .

 

- Wir bieten Ihnen Fleisch  - und Wurstwaren aus eigener Schlachtung und Herstellung mit Herkunftsgarantie an .


 

Team

Unser Team bedient Sie gerne!

Metzgermeister

 

Reiner Wiebel

Telefon:  02353  / 2383

           

E-Mail: reiner.wiebel@t-online.de

Filiale Breckerfeld

Ulrike Hiller,

Party - Service

Telefon : 02338 / 1340

E-Mail : fleischerei-wiebel-breckerfeld@online.de

 

Frau Schreiber

Frau Hesterberg

Geschäft Halver

Telefon : 02353/2383

 

Frau Kiewiett

Frau Pöhlmann

Frau Insel

Frau Blankenagel

Frau Langenscheid